ELE Emscher Lippe Energie

Barmenia Versicherungen - Gerhard Kummerow - Tel. 02045/408716

Immobilien Thiemann - Tel. 02041/94381

Bedachungen Friedrich Koch - Tel. 02041/22192

RSL

FZ FORZA

   

22. Februar 2012

“Ein Punkt ist schwierig, aber nicht unmöglich”

- – - Endspurt um den Klassenerhalt in der Regionalliga – - – BBG hat am Samstag Emsdetten zu Gast – - -

BBG Regionalliga-Saison 2011/12Die Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) geht in der Regionalliga West in den Endspurt um den Klassenerhalt. Noch drei Spiele stehen an. Am Samstag (18 Uhr) hat die BBG den TV Emsdetten in der Sporthalle an der Berufsschule zu Gast.

Regionalliga West: BBG – TV Emsdetten (Sa., 18 Uhr, Berufsschulhalle).

Von den drei ausstehenden Aufgaben ist die gegen den Tabellendritten Emsdetten sicherlich die schwerste. “Eine gute Mannschaft, durch die Bank gut besetzt”, sagt BBG-Spielertrainer Matthias Kuchenbecker über den Gegner. Mit dem Engländer Joshua Green und der Niederländerin Iris Tabeling haben die Gäste zwei ausländische Spitzenspieler in ihren Reihen. Fraglich ist aber, ob diese auch zum Einsatz kommen werden. Dennoch ist für Kuchenbecker Emsdetten der klare Favorit. “Wir sind Außenseiter”, sagt der Spielertrainer. “Ein Punkt zu holen wird sehr schwierig, ist aber nicht unmöglich.”

Katrin SollfrankVor dem Abstiegsendspiel beim STC BW Solingen II (10. März) will die BBG den Rückstand von einem Punkt auf die Klingenstädter möglichst egalisieren. Im Falle eines Unentschiedens gegen Emsdetten könnte die Badminton-Gemeinschaft unter Umständen sogar bereits am Wochenende an Solingen vorbeziehen. Im Hinspiel unterlagen die Bottroper Emsdetten knapp mit 3:5.

Spielertrainer Matthias Kuchenbecker plagt sich mit Knieproblemen herum. Er hofft aber, dass alle seine Mannschaftskameraden am Samstag fit auflaufen werden. “Alle werden sich enorm reinhängen und in den letzten drei Spielen alles geben”, ist sich Kuchenbecker sicher. Neben ihm werden Dana Kaufhold, Bianca Sandhövel, Katrin Sollfrank, Christian Blankenstein, Thomas Kuchenbecker, Thorsten Kunkel und Marcel Sommerfeld gegen Emsdetten auf dem Feld stehen.

Einspruch läuft

Unterdessen hat die BBG gegen die Wertung der 2:6-Niederlage beim TV Refrath II Einspruch eingelegt. Das Urteil steht noch aus. Nach Ansicht der BBG war ein Spieler der Refrather bei Abgabe der Mannschaftsaufstellung noch nicht in der Halle anwesend, was einen Einsatz in der Partie eigentlich ausgeschlossen hätte. Die BBG fühlt sich vom Gegner getäuscht.

Diesen Artikel auch beim Stadtspiegel Bottrop lesen!

Diesen Artikel auch bei DerWesten lesen!

0 Kommentare

14. Februar 2012

Dritte lässt nichts anbrennen

- – - 3. Mannschaft weiter auf Aufstiegskurs – - – Vierte schafft den Anschluss nach oben – - -

Die 3. Mannschaft der Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) hat in der Bezirksklasse die Tabellenführung verteidigt. In der Kreisliga hat sich die 4. Mannschaft der BBG durch einen Sieg weiter an die Ligaspitze herangearbeitet.

Bezirksklasse: BBG III – TV Stoppenberg 7:1.

Die “Dritte” der Badminton-Gemeinschaft hielt mit dem 7:1-Erfolg den TV Stoppenberg (15:7-Punkte) auf Distanz. Die BBG III (18:4) steht weiter auf Rang eins der Liga, einen Zähler vor Turnerbund Osterfeld II (17:5) und zwei vor dem BC 89 II (16:6). Gegen Stoppenberg verstärkten Jörn Becker und Yvonne Bytomski das Team. Und die BBG-”Dritte” ließ erwartungsgemäß nichts anbrennen. Jörn Becker/Julian Stamm (1. HD), Stefan Lengermann/Christopher Thiemann (2. HD) und Yvonne Bytomski/Sofia Roussis (DD) sorgten schon in den Doppeln für einen beruhigenden 3:0-Vorsprung.

Das 1. Herreneinzel verlor Jörn Becker knapp im dritten Satz. Doch das sollte nicht weiter ins Gewicht fallen. Julian Stamm (2. HE), Stefan Lengermann (3. HE) und Yvonne Bytomski (DE) erhöhten. Den Schlusspunkt zum 7:1 setzte das Mixed Michael Fischedick/Melanie Leszijnski.

Die Mannschaft ist damit weiter auf Kurs in Richtung Bezirksliga. Am 26. Februar folgte das nächste Spiel auswärts bei der Spvgg. Sterkrade-Nord VII.

Kreisliga: BBG IV – SV Concordia Ossenberg 8:0.

Die BBG-”Vierte” hat den Anschluss nach oben wiederhergestellt. Gegen den Tabellenletzten Ossenberg spielte die Mannschaft souverän auf. Nur im 1. Herrendoppel und im Mixed wurde ein Satz abgegeben. Momentan ist die BBG IV (10:6-Punkte, 8 Spiele) in der Kreisliga Dritter hinter Eintracht Emmerich II (10:4, 7) und dem SV Spellen (11:7, 9). Es folgen noch die Spiele beim TV Geldern (25. Februar) und gegen Eintracht Emmerich (10. März).

Kreisklasse: BBG V – STV Hünxe 1:7.

BBG5

Gegen den Spitzenreiter STV Hünxe hatte die BBG-”Fünfte” keine Chance. Für die Kreisklassen-Truppe der Badminton-Gemeinschaft holte Heinz Struck im Verlängerungssatz des 2. Herreneinzels den Ehrenpunkt. Weiter geht es am 26. Februar mit der Partie bei der Spvgg. Sterkrade-Nord VIII.

0 Kommentare

10. Februar 2012

Senioren-Spieltag

Samstag, 17 Uhr:

Kreisliga
BBG IV – SV Concordia Ossenberg 8:0

Kreisklasse
BBG V – STV Hünxe 1:7

Samstag, 19.30 Uhr:

Bezirksklasse
BBG III – TV Stoppenberg 7:1

>>>alle Ergebnisse bei Kroton

0 Kommentare

9. Februar 2012

Westdeutsche ohne Qualifikation

Die Westdeutsche Meisterschaft U22 findet am 17. und 18. März 2012 in Leverkusen statt. Ausrichter ist der SV Bergfried Leverkusen.

Es stehen zehn Spielfelder zur Verfügung. Wegen der großen Hallenkapazität ist das Turnier in diesem Jahr für Spieler der Geburtsjahrgänge 1990, 1991 und 1992 freigegeben. D.h., es können alle Spielerinnen und Spieler dieser Jahrgänge ohne weitere Qualifikation an diesem Turnier teilnehmen.

Alle weiteren Infos finden sich auf der Webseite des BLV NRW (Klick auf das Turnierplakat).

0 Kommentare

8. Februar 2012

Sterkrade-Nord war eine Nummer zu groß

- – - 1. Jugend verliert klar beim Tabellenführer – - – Schüler holen Remis im letzten Saisonspiel – - -

Jugend Landesliga: Spvgg. Sterkrade-Nord J II – BBG 7:1.

BBG Jugend 1

Die 1. Jugend der Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) hatte es gegen den Landesliga-Tabellenführer Spvgg. Sterkrade-Nord J II schwer. Die Gastgeber blieben in der laufenden Saison bislang ohne Punktverlust – und dabei sollte es nach der Partie gegen die Badminton-Gemeinschaft auch bleiben.

Sören Allkemper und Max Turulski verpassten im 1. Herrendoppel einen Sieg ganz knapp im dritten Satz gegen Markus Hennes/ Daniel Hess (10:21, 21:19, 18:21). Im 1. Herreneinzel lief es für Sören Allkemper besser. Gegen Hennes holte er mit 21:18 und 21:13 den Ehrenpunkt für seine Mannschaft.

Im Mixed waren Dennis Stamm und Lisa Turulski ebenfalls nah dran an einem Erfolg. Doch das BBG-Duo scheiterte ebenfalls im Verlängerungssatz gegen Timo Krawczyk und Sara Tintrop (14:21, 21:16, 15:21).

Schüler Verbandsliga: BBG – 1. BV Mülheim 4:4.

Die Schüler der BBG bestritten bereits ihr letztes Saisonspiel. Und die Talente blieben in der dritten Partie hintereinander ungeschlagen. Dem 1. BV Mülheim trotzte das Team ein Unentschieden ab.

Jan Phillip Hüging/ Jannik Lauben (2. Herrendoppel), Jörn Möllenkamp (2. Herreneinzel), Jannik Lauben (3. Herreneinzel) und das Mixed Jan Phillip Hüging/ Larissa Kunde gewannen. Pech hatte Fabian Stamm, der im 1. Herrendoppel mit Jörn Möllenkamp und im 1. Herreneinzel jeweils mit 17:21 im Verlängerungssatz unterlegen war.

Die Schüler beenden die Spielzeit in der Verbandsliga nach dem 4:4 auf Rang fünf der Tabelle.

0 Kommentare

6. Februar 2012

Der Spitzenreiter war zu stark

- – - BBG zeigt tolle Moral beim Aufstiegsfavoriten – - – Mannschaft verkauft sich gut beim 2:6 in Refrath – - -

BBG Regionalliga-Saison 2011/12Die Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) zeigte in der Regionalliga West eine tolle Moral. Nach einem zwischenzeitlichen 0:4 beim Tabellenführer TV Refrath II gab die Mannschaft nochmal alles. Zu mehr als einem 2:6 reichte es zwar nicht mehr, mit der Niederlage konnten die Bottroper am Ende aber leben.

Regionalliga West: TV Refrath II – BBG 6:2.

Der TV Refrath trat in Bestbesetzung an, entsprechend schwer war die Ausgangslage für die Badminton-Gemeinschaft. Die BBG reagierte mit einer Umstellung der Herrendoppel. Spielertrainer Matthias Kuchenbecker spielte an eins zusammen mit Christian Blankenstein. Im 2. Herrendoppel schlugen Thorsten Kunkel und Marcel Sommerfeld auf. Doch diese Maßnahme sollte sich nicht auszahlen. Kuchenbecker/Blankenstein zeigten zwar eine gute Partie, mussten sich aber dem starken Duo Jiann Shiarng Chiang und Raphael Beck mit 21:15, 12:21 und 15:21 beugen.

Thorsten Kunkel“Im 2. Doppel hatte wir Hoffnungen auf einen Sieg, aber Thorsten und Marcel sind überhaupt nichts ins Spiel gekommen”, sagte Spielertrainer Matthias Kuchenbecker. 16:21 und 14:21 gegen Johannes Szilagyi/Sebastian Teller – das 0:2. Und als das Damendoppel von Dana Kaufhold und Bianca Sandhövel im Eilverfahren an die Gastgeber ging, lag die BBG bereits mit 0:3 in Rückstand.

Matthias Kuchenbecker ging anschließend gegen den malaysischen Topspieler Jiann Shiarng Chiang des Aufstiegsfavoriten aus Bergisch Gladbach engagiert zur Sache. Den ersten Satz konnte die Bottroper Nummer eins sogar mit 21:15 für sich entscheiden. “Dann konnte ich das Tempo auf dem hohen Level nicht mehr konstant halten”, erklärte Kuchenbecker. Mit 15:21 und 13:21 ging das Spiel schließlich in drei Sätzen an Jiann Shiarng Chiang. Doch die BBGler ließen nach dem 0:4 nicht die Köpfe hingen.

Thorsten Kunkel im 2. Herreneinzel und Thomas Kuchenbecker an drei gaben noch einmal alles. Nach dem 20:22, 21:7 und 21:18-Erfolg von Kunkel über Szilagyi und dem 21:19 und 22:20 von Kuchenbecker über Teller nahm das Spiel doch noch einen versöhnlichen Verlauf. Da störte es die BBG in der Folge auch nicht mehr so stark, dass das Dameneinzel von Katrin Sollfrank und das Mixed von Marcel Sommerfeld und Dana Kaufhold an die starken Gastgeber gingen.

Mit dem 2:6 konnte die Badminton-Gemeinschaft leben. “Ein dritter Erfolg war das Ziel, das hat leider nicht ganz geklappt”, sagte Matthias Kuchenbecker. “Aber wir haben hier ja auch gegen den Aufstiegsfavoriten gespielt, sind also damit zufrieden”, ergänzte der Spielertrainer.

Fokus auf letzten drei Spielen

Der Fokus liegt nun auf den drei verbleibenden Spielen gegen Emsdetten (25. Februar, Berufsschulhalle), in Solingen (10. März) und gegen Sterkrade-Nord (25. März). Aus eigener Kraft kann dabei noch der Klassenerhalt geschafft werden. Vor allem das Spiel gegen den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf, den STC BW Solingen II (ein Punkt mehr), dürfte dabei entscheidend sein.

Am Rande des Spiels in Refrath gab es Unstimmigkeiten mit der Mannschaftsaufstellung. Aus Sicht der BBG war ein Spieler der Gastgeber bei Abgabe der Aufstellung noch nicht in der Halle anwesend, was einen Einsatz in der Partie eigentlich ausgeschlossen hätte. Da der Schiedsrichter zu dieser Angelegenheit vor Beginn des Spiels keine klare Entscheidung traf, muss ein Regelverstoß eventuell noch nachträglich untersucht werden.

Diesen Artikel auch im Stadtspiegel Bottrop lesen!

Diesen Artikel auch bei DerWesten lesen!

Diesen Artikel auch bei der Stadt Bottrop lesen!

0 Kommentare

4. Februar 2012

Schüler mit letztem Saisonspiel

Samstag, 15 Uhr:

Schüler Verbandsliga
BBG – BV RW Wesel 4:4

Samstag, 17 Uhr:

Jugend Landesliga
Spvgg. Sterkrade-Nord J II – BBG 7:1

Sonntag, 14 Uhr:

Regionalliga West
TV Refrath II – BBG 6:2

>>>alle Ergebnisse bei Kroton

0 Kommentare

2. Februar 2012

Ins Zeug legen beim Aufstiegsfavoriten

- – - BBG tritt beim TV Refrath an – - – Gastgeber sind in der Regionalliga noch ungeschlagen – - -

BBG Regionalliga-Saison 2011/12Der Abstiegskampf in der Regionalliga West geht für die Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) weiter.

Am Sonntag reist die BBG zum ungeschlagenen Aufstiegsfavoriten TV Refrath nach Bergisch Gladbach.

Regionalliga West: TV Refrath II – BBG (So., 14 Uhr).

Beim 6:2-Erfolg gegen den 1. BC Beuel II haben die Bottroper Badminton-Cracks mächtig Selbstbewusstsein getankt. Die Badminton-Gemeinschaft steht zwar weiterhin auf einem Abstiegsplatz, hat aber den Klassenerhalt weiterhin selbst in der Hand. Bei der Reserve des TV Refrath wird es am Sonntag aber ganz besonders schwer, etwas Zählbares mitzunehmen.

Marcel SommerfeldDas Team aus Bergisch Gladbach hat bislang noch nicht verloren und steht mit 19:1-Punkten auf Rang zwei der Regionalliga. Nur weil Refrath ein Spiel weniger absolviert hat, ist der FC Langenfeld (20:2) derzeit Tabellenführer. Im Hinspiel hatte die BBG bei der 1:7-Niederlage nichts zu bestellen. Einzig Marcel Sommerfeld siegte im 3. Herreneinzel.

“Refrath hat die beste Truppe der Liga, sie sind einfach zu stark aufgestellt”, sagt Matthias Kuchenbecker über die Gastgeber. “Wir wollen das Beste daraus machen und ein paar Spiele holen”, schätzt der BBG-Spielertrainer die Chancen seiner Mannschaft relativ gering ein. Dennoch geht es für die Badminton-Gemeinschaft um jedes Spiel und jeden Satz. Denn am Ende kann das bei Punktgleichheit im Abstiegskampf eventuell entscheidend sein.

Um jeden Punkt kämpfen

“Wir werden Vollgas geben”, kündigt Kuchenbecker an. “Das Spiel ist eine wichtige Vorbereitung für die abschließenden drei Ligaspiele.” Nach der Partie gegen den TV Emsdetten (25. Februar, Berufsschulhalle) soll dann am besten auswärts beim direkten Konkurrenten STC BW Solingen II (10. März) der Klassenerhalt perfekt gemacht werden. Am 25. März endet die Spielzeit mit dem Match gegen die Spvgg. Sterkrade-Nord.

Doch bis zum Nichtabstieg ist es noch ein langer Weg. In Refrath werden zunächst Dana Kaufhold, Bianca Sandhövel, Katrin Sollfrank, Marcel Sommerfeld, Thorsten Kunkel, Matthias und Thomas Kuchenbecker und Christian Blankenstein für die BBG aufschlagen und um jeden Punkt kämpfen.

Außerdem spielen:

Jugend Landesliga: Spvgg. Sterkrade-Nord J II – BBG (Sa., 17 Uhr), Schüler Verbandsliga: BBG – BV RW Wesel (Sa., 15 Uhr, Berufsschulhalle).

Diesen Artikel auch beim Stadtspiegel Bottrop lesen!

Diesen Artikel auch bei DerWesten lesen!

0 Kommentare

31. Januar 2012

Starker Heimspieltag

- – - Zweite und dritte Mannschaft auf Aufstiegskurs – - -

Landesliga: BBG II – DSC Wanne-Eickel 6:2.

Im direkten Duell mit Verfolger Wanne-Eickel ließ die Reserve der Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) nichts anbrennen. Fabian Lange/Jörn Becker und Ralf Schmidt/Alexander Drönner siegten in den Herrendoppeln. Und als Yvonne Bytomski (DE), Ralf Schmidt (1. HE) und Fabian Lange (2. HE) ihre Partien gewonnen hatten, stand der Sieg des Landesliga-Spitzenreiters bereits fest. Jörn Becker/Yvonne Bytomski entschieden abschließend das Mixed für sich. Das Damendoppel und das 3. Herreneinzel von Patrick Bürger gingen an die Gäste, die nun bereits drei Punkte Rückstand bei einem Spiel mehr haben. Der Verbandsliga-Aufstieg rückt für die BBG II immer näher.

Bezirksklasse: BBG III – Turnerbund Osterfeld II 5:3.

Die BBG-”Dritte” konnte einen ganz wichtigen Sieg im Aufstiegskampf der Bezirksklasse feiern. Turnerbund Osterfeld II wurde durch das 5:3 im direkten Duell an der Tabellenspitze abgelöst. Die Gastgeber konnten sich vor allem auf ihre Doppel verlassen. Julian Stamm/Klemens Bischoff (1. HD), Stefan Lengermann/Christopher Thiemann (2. HD) und Christina Kuchenbecker/Sofia Roussis (DD) gewannen. Christina Kuchenbecker war auch im Dameneinzel erfolgreich, bevor Klemens Bischoff/Sofia Roussis das Mixed umbogen und mit dem 17:21, 21:14 und 21:14 den entscheidenden fünften Punkt holten.

Kreisliga: BBG IV – SV Spellen 5:3.

Wieder an die Tabellenspitze herangerückt ist die BBG-”Vierte” durch das 5:3 gegen Spellen. In den Doppeln legten Peter Knörr/Tobias Döring (1. HD), Franco Olivieri/Daniel Szeremley (2. HD) und Katharina Sommer/Sinja Kuchenbecker (DD) vor. Nach den Einzelerfolgen von Tobias Döring (1. HE) und Franco Olivieri (3. HE) blieben die Punkte in Bottrop.

Kreisklasse: BBG V – TB Rheinhausen II 4:4.

Ersatzgeschwächt gelang der BBG-”Fünften” gegen Rheinhausen eine Punkteteilung. Heinz Struck/Christian Katriniok (2. HD), Rosi Scharnowski/Barbara Turulski (DD), Sezai Yildiz (1. HE) und das Mixed Thomas Hüging/Barbara Turulski gewannen.

Jugend Landesliga: BBG – Gladbecker FC J II 4:4.

Auch die 1. Jugend der Badminton-Gemeinschaft spielte Remis. Beim 4:4 gegen den Gladbecker FC J II überzeugten Sören Allkemper und Max Turulski, die zusammen im Doppel und in ihren Einzeln siegten.

Jugend Bezirksliga: BBG J II – BC RW Borbeck 2:6.

Für die 2. Jugend der BBG waren Frederike Paß und Julia Jäger im Damendoppel sowie David Semrau im 1. Herreneinzel erfolgreich.

Schüler Verbandsliga: BBG – 1. BV Mülheim 6:2.

BBG Schüler

Die Schüler der BBG konnten sich über ihren zweiten Sieg in Folge freuen. Anna Fischedick, Jan Phillip Hüging, Larissa Kunde, Jannik Lauben, Jörn Möllenkamp, Hanna Christina Scheidgen und Fabian Stamm zeigten gegen Mülheim erneut eine starke Mannschaftsleistung. Mit dem 6:2-Erfolg hielten die BBG-Talente Mülheim auf Distanz.

0 Kommentare

30. Januar 2012

Marathon-Match geht mit 6:2 an die BBG

- – - BBG gewinnt erstes Endspiel um Regionalliga-Klassenerhalt – - -

BBG Regionalliga-Saison 2011/12Die Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) hat in der Regionalliga West ihr erstes Endspiel gegen den Abstieg gewonnen. Nach einem fast vierstündigen Marathon-Match setzte sich die BBG mit 6:2 gegen den 1. BC Beuel II durch.

Regionalliga West: BBG – 1. BC Beuel II 6:2.

Thomas KuchenbeckerIn der Bottroper Berufsschulhalle kamen die Gastgeber gut in die Partie. Beide umgestellten Herrendoppel stachen. Thorsten Kunkel und Marcel Sommerfeld setzten sich im 1. Doppel mit 17:21, 22:20 und 21:14 gegen Julien Gupta/Marian Ufermann durch. Das Brüder-Doppel Matthias und Thomas Kuchenbecker gewann an zwei gegen Marc Hannes und Lucas Flümann haarscharf mit 21:17, 10:21 und 21:19. “Mit der Umstellung der Herrendoppel sind wir ein Risiko gegangen. Sie waren der Schlüssel zum Sieg”, sagte Spielertrainer Matthias Kuchenbecker.

Sogar das 3:0 lag in der Luft. Doch Dana Kaufhold und Bianca Sandhövel konnten ihre starke Leistung beim 21:13, 19:21 und 15:21 gegen Hannah Pohl/Lisa Kaminski nicht in einen Punkt ummünzen. In den Herreneinzeln gaben Matthias Kuchenbecker (1. HE), Thorsten Kunkel (2.HE) und Thomas Kuchenbecker (3. HE) anschließend alles, um den Vorsprung weiter auszubauen. Mit enormer Kampfkraft sicherten sich die drei ihre Partien jeweils im Verlängerungssatz. Während Matthias Kuchenbecker (20:22, 21:14, 21:5 gegen Gupta) im dritten Satz relativ leichtes Spiel hatte, ging es bei Thorsten Kunkel (10:21, 21:12, 21:17 gegen Flümann) und Thomas Kuchenbecker (23:21, 14:21, 21:14 gegen Tommy Allroggen) äußerst knapp zu.

“Wir haben das Glück erzwungen”

Drei Einzelsiege, 5:1 – der zweite Saisonsieg der BBG stand damit bereits vor den abschließenden beiden Spielen fest. “Wir haben den nötigen Einsatz und Willen gezeigt und uns dadurch auch ein wenig das Glück erzwungen”, sagte Matthias Kuchenbecker. Den Spielertrainer freute es, dass Katrin Sollfrank anschließend beim 19:21, 21:17 und 15:21 gegen Hannah Pohl erneut eine starke Leistung zeigte und das Mixed Marcel Sommerfeld/Dana Kaufhold noch ganz knapp gewann (12:21, 21:16, 21:19 gegen Hannes/Kaminski).

Acht Dreisatzspiele, 6:2 Endstand – am Ende mussten alle bei der BBG erst einmal durchatmen. “Alle haben richtig Gas gegeben, wir können mehr als zufrieden sein”, bilanzierte Kuchenbecker. Dennoch konnte er nach dem Spieltag nur halb zufrieden sein, da seine Mannschaft weiterhin auf einem Abstiegsplatz steht. Denn der Konkurrent STC BW Solingen II gewann, verstärkt mit drei englischen Spielern, überraschend mit 5:3 gegen die Spvgg. Sterkrade-Nord. Damit bleibt Solingen (6:16-Punkte, ein Spiel mehr) auf Platz sechs vor der Badminton-Gemeinschaft (5:15). Dagegen sieht es für den Letzten Beuel (2:18) jetzt düster aus.

“An die Leistung anknüpfen”

“Wir müssen nun an die Leistung anknüpfen und in den vier verbliebenen Partien weiter punkten”, sagte Kuchenbecker. Am kommenden Sonntag (5. Februar) reist die BBG zum Spitzenklub TV Refrath II, das nächste Heimspiel steht gegen den TV Emsdetten an (Sa., 25. Februar). Am 10. März kommt es zum direkten Duell mit Solingen, bevor die Spielzeit mit einem Heimspiel gegen Sterkrade-Nord (25. März) endet.

Artikel auch im Stadtspiegel Bottrop lesen!

Diesen Artikel auch bei DerWesten lesen!

0 Kommentare