ELE Emscher Lippe Energie

Barmenia Versicherungen - Gerhard Kummerow - Tel. 02045/408716

Immobilien Thiemann - Tel. 02041/94381

Sparkasse Bottrop

Volksbank Kirchhellen eG Bottrop

Bedachungen Friedrich Koch - Tel. 02041/22192

RSL

FZ FORZA

   

21. Oktober 2013

An letzter Konsequenz vermissen lassen

+++ BBG verliert gegen Mülheim deutlich mit 1:7 +++ Umkämpfte Partien: fünf Niederlagen erst nach drei Sätzen +++

Für die Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) verschärft sich der Kampf um den Klassenerhalt. Nach der 1:7-Niederlage gegen Mülheim bleibt die BBG bei einem Punkt – und auf einem Abstiegsplatz.

Regionalliga West: BBG – 1. BV Mülheim II 1:7.

BBG1 2013/14

Das 1:7 gegen die Reserve des Bundesligisten 1. BV Mülheim war eine bittere Niederlage. Es war so viel mehr drin: Fünf der sieben Spiele verlor die Badminton-Gemeinschaft im dritten Satz. Doch am Ende waren die Bottroper selbst schuld, weil sie es in den Verlängerungsdurchgängen auch an der nötigen Konzentration und Konsequenz vermissen ließen.

BBG-Spielertrainer Matthias Kuchenbecker hatte sein Team in den Herrendoppeln umgestellt und trat zusammen mit Jonathan Rathke im 2. Doppel an. An eins spielten überraschend Andreas Lindner und Nils Wackertapp – die ihre Sache gut machten. Das Duo gewann gegen René Rother/Christopher Skrzeba mit 20:22, 21:17 und 21:17. Diesen Sieg hätte man eigentlich eher Kuchenbecker/Rathke zugetraut, die aber in drei Sätzen Detlef Poste/Christian Böhmer unterlagen.

Alle Aufmerksamkeit in der Berufsschulhalle zog aber das Damendoppel auf sich. Dana Kaufhold und Bianca Sandhövel zeigten gegen die Ex-Nationalspielerinnen Petra Reichel und Michaela Peiffer eine überragende Leistung. Die vier Spielerinnen boten Ballwechsel auf höchstem Regionalliga-Niveau und machten Werbung für ihre Sportart. Im dritten Durchgang hatten schließlich Reichel/Peiffer das glücklichere Ende auf ihrer Seite. Mit 30:28 ging der Satz an die beiden Mülheimerinnen, nachdem Kaufhold/Sandhövel mehrere Matchbälle ausgelassen hatten.

„Müssen weiter an uns arbeiten“

Bianca Sandhövel gab anschließend krankheitsbedingt geschwächt ihr Dameneinzel auf. Die Herren hätten die BBG nach dem 1:3-Rückstand noch einmal ran führen können – doch das gelang nicht. Nils Wackertapp startete im 3. Herreneinzel famos und holte sich den ersten Satz gegen Steffen Hohenberg mit 21:12. Im zweiten Durchgang geriet er schnell in Rückstand und kam zu spät wieder ran (19:21), im dritten ging dann kaum noch was (16:21). Andreas Lindners Aufholjagd gegen René Rother im 2. Herreneinzel kam zu spät (12:21, 17:21) – 1:5, die Messe war gelesen.

Die abschließenden Dreisatz-Niederlagen von Matthias Kuchenbecker im 1. Herreneinzel und dem Mixed Jonathan Rathke/Dana Kaufhold passten zum Spiel. „Die hohe Niederlage war äußerst unnötig“, sagte BBG-Spielertrainer Matthias Kuchenbecker. „Wir müssen weiter an uns arbeiten und nun auf das nächste, wichtige Spiel fokussieren.“

Am 9. November (15 Uhr) trifft die Badminton-Gemeinschaft auf die Spvgg. Sterkrade-Nord. Der Lokalrivale ist bislang punktlos Tabellenletzter, die BBG will den ersten Sieg einfahren.

0 Kommentare

18. Oktober 2013

Vorfreude aufs spannende Lokalderby

+++ BBG erwartet am Sonntag 1. BV Mülheim +++ Kuchenbecker-Truppe ist gegen den Tabellennachbarn Außenseiter +++

Vorfreude auf ein spannendes Lokalderby herrscht bei der Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG). In der Partie der Regionalliga West ist am Sonntag, 11 Uhr, in der Sporthalle an der Berufsschule der 1. BV Mülheim II zu Gast.

Regionalliga West: BBG – 1. BV Mülheim II (So., 11 Uhr, Berufsschulhalle).

In der Sporthalle an der Berufsschulhalle trifft die Badminton-Gemeinschaft nicht nur auf einen lokalen Konkurrenten, sondern auch auf den direkten Tabellennachbarn. Mit 1:5-Punkten stehen die Mülheimer einen Platz vor der BBG (1:7) auf Rang sechs, haben aber bisher noch ein Spiel weniger absolviert. Am Samstag gehen sie bereits gegen den 1. BC Wipperfeld auf die Felder.

BBG-Spielertrainer Matthias Kuchenbecker traut der Reserve des Bundesligisten ohnehin mehr zu als die Tabelle bisher aussagt: „Mülheim gehört von der Spielstärke her ins obere Tabellendrittel.“

Neue Banden

Seine Mannschaft sieht Kuchenbecker daher in der klaren Außenseiterrolle. Dennoch will sich die Bottroper Nummer eins nicht damit begnügen, nur gute Spiele abliefern zu wollen. „Wir wollen ein Unentschieden holen“, sagt Kuchenbecker. Lediglich der britische Neuzugang Helena Lewczynska fehlt. Mit Dana Kaufhold, Bianca Sandhövel, Andreas Lindner, Jonathan Rathke und Nils Wackertapp steht der Badminton-Gemeinschaft ansonsten der komplette Kader zur Verfügung. Hinter dem Einsatz von Katrin Sollfrank steht noch ein Fragezeichen.

Zwei Ex-Nationalspielerinnen gegen die BBG?

Die Mülheimer spielten in der vergangenen Saison um den Aufstieg mit und haben sich noch einmal verstärkt. Christopher Skrzeba kam von Sterkrade-Nord, dazu läuft der junge Engländer Darren Adamson für den 1. BV auf. Im Kader der Bundesliga-Zweitvertretung stehen außerdem gleich zwei ehemalige Nationalspielerinnen. Neben Michaela Peiffer könnte Petra Reichel am Sonntag auflaufen, die 2006 als erste in Deutschland geborene Spielerin mit Bronze eine Medaille bei einer Individual-Weltmeisterschaft gewann.

Auf die Badminton-Gemeinschaft wartet also eine schwere Aufgabe. „Wir müssen uns vor allem in den Herrendoppeln steigern“, sagt Spielertrainer Kuchenbecker. „Wenn alles gut läuft, können wir zu Hause einen Punkt erreichen.“

Hier bei Facebook für Sonntag zusagen!


Diesen Artikel auch beim Stadtspiegel Bottrop lesen!

Diesen Artikel auch bei Bottrop.Sport lesen!

Diesen Artikel auch bei der WAZ Bottrop lesen!

0 Kommentare

16. Oktober 2013

Premierensiege am vierten Spieltag

+++ BBG-Reserve bleibt ungeschlagen +++ Dritte und fünfte Mannschaft gewinnen erstmals +++

Verbandsliga: BBG II – BV RW Wesel III 4:4.

Einen Punkt liegen ließ die BBG-Reserve beim knappen 4:4-Remis gegen Wesel. Der Gegner hatte das Spiel schon abgesagt, dann aber doch noch genug Spieler auftreiben können. So fand die Partie statt und die BBG ärgerte sich über drei knappe Niederlagen.

Sowohl Mathias Hillbrandt/Alexander Drönner im 1. Herrendoppel als auch Yvonne Bytomski/Katrin Rörtgen im Damendoppel verloren im dritten Satz mit 20:22. Dazu war Ralf Schmidt im 2. Herreneinzel nah dran – am Ende jedoch unterlag er Steffen Triebsees mit 20:22 und 20:22.

Für die Punkte sorgten Ralf Schmidt/Sören Allkemper (2. HD), Mathias Hillbrandt (1. HE), Alexander Drönner (3. HE) und Yvonne Bytomski (DE). Punktgleich hinter Wesel steht die BBG weiter auf Rang zwei der Tabelle.

Bezirksliga: BBG III – BC Westfalia Herne 6:2.

Nach drei Unentschieden feierte die BBG-Dritte den ersten Saisonsieg. Doch das 6:2 klingt deutlicher, als es im Spiel war. Fünf der sechs gewonnenen Spiele der Bottroper gingen über drei Sätze. Doch Klemens Bischoff, Thilo Freund, Stefanie Halfar, Nina Lengermann, Stefan Lengermann, Melanie Leszijsnki und Christian Rörtgen hatten jeweils das bessere Ende für sich.

Bezirksklasse: BBG IV – 1. BC/TuB Bocholt II 3:5.

Enttäuscht war die ersatzgeschwächte BBG-Vierte nach der Niederlage gegen Bocholt. Ein Punkt wäre drin gewesen. Michael Fischedick/Daniel Szeremley (1. HD), Michael Fischedick (1. HE) und Max Turulski (3. HE) waren erfolgreich.

Kreisklasse: BBG V – FC Borbeck 5:3.

BBG5 2013/14

Den ersten Saisonsieg erkämpfte sich auch die BBG-Fünfte. Martin Kleie/Stefan Alff (1. HD), Heinz Struck/Christian Katriniok (2. HD), Rosi Scharnowski/Alina Fischer (DD), Christian Katriniok (2. HE) und das Mixed Martin Kleie/Rosi Scharnowski gewannen im Lokalderby. Mit dem Sieg gab die Mannschaft die rote Laterne an den FC Borbeck weiter.

Mini-Mannschaft U19: BBG – VfB GW Mülheim 2:4.

Pech hatte die U19-Mini-Mannschaft der BBG: Die drei Einzel von Philipp Karkutt, Maurice Klein und Sarah Sporckmann gingen knapp im Verlängerungsdurchgang verloren. Kampflos siegten Sarah Sporckmann/Hanna Christina Scheidgen (2. Doppel) und Hanna Christina Scheidgen im 4. Einzel.

Mini-Mannschaft U13: BBG M II – 1. BV Mülheim III 0:6.

Ohne Chance waren die U13-Talente der Badminton-Gemeinschaft. 0:6 hieß es gegen die Mülheimer, die drei von vier Spielen gewonnen haben.

Diesen Artikel auch bei Bottrop.Sport lesen!

Diesen Artikel auch beim Stadtspiegel Bottrop lesen!

Artikel auch bei der WAZ Bottrop lesen!

0 Kommentare

14. Oktober 2013

Beim Spitzenreiter gut dagegengehalten

+++ BBG mit klasse Leistung beim Tabellenführer +++ 3:5 in Emsdetten zeigt: Mannschaft kann gegen Top-Teams mithalten +++

Für die Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) gab es in der Regionalliga am Wochenende keine Punkte. Doch beim Liga-Primus TV Emsdetten zeigten die Bottroper eine gute Leistung und zogen sich achtbar aus der Affäre.

Regionalliga West: TV Emsdetten – BBG 5:3.

Trotz der 3:5-Niederlage war BBG-Spielertrainer Matthias Kuchenbecker mit dem Spiel seiner Mannschaft zufrieden. „Für uns ist das ein sehr gutes Ergebnis“, sagte Kuchenbecker. „Wir wollten nicht untergehen. Das Ziel haben wir jedoch übertroffen: Wir haben gezeigt, dass wir gegen ein Top-Team mithalten können“, so der Spielertrainer. Wäre der britische Neuzugang Helena Lewczynska an Bord gewesen, wäre mit Sicherheit sogar ein Unentschieden drin gewesen, gab Kuchenbecker zu bedenken.

Emsdetten trat in Bestbesetzung mit den Engländern Peter Briggs und Jamie Bonsels sowie dem Niederländer Marco de Jager an. In den Herrendoppeln zeigte die Badminton-Gemeinschaft die altbekannte Schwäche, der Sieg von Dana Kaufhold und Bianca Sandhövel hielt den Rückstand in Grenzen.

In den Einzeln war lediglich Nils Wackertapp an drei erfolgreich, sodass der Dreisatz-Sieg (18:21, 21:17, 21:18) im Mixed durch Dana Kaufhold und Jonathan Rathke gegen Alexander Schmitz und Junioren-Nationalspielerin Linda Efler nur noch Ergebniskosmetik blieb.

Trotz der Niederlage hatte Spielertrainer Kuchenbecker nichts auszusetzen an der Leistung seiner Truppe und lobte die zweimal siegreiche Dana Kaufhold: „Dana hat spitzenmäßig gespielt.“ Die BBG fiebert nun dem Heimspiel am kommenden Sonntag (20. Oktober) entgegen. Um 11 Uhr treffen die Bottroper in der Sporthalle an der Berufsschule auf den 1. BV Mülheim II. Die Reserve des Bundesligisten hat vor dem Lokalderby wie die BBG einen Zähler auf dem Konto. Es geht bereits um wichtige Punkte für den Klassenerhalt.

Hier bei Facebook für Sonntag zusagen!

0 Kommentare

12. Oktober 2013

4. Spieltag Jugend / Senioren

Samstag, 15 Uhr:

Mini-Mannschaft U19
BBG – VfB GW Mülheim 2:4

Mini-Mannschaft U13
BBG M II – 1. BV Mülheim III 0:6

Samstag, 17 Uhr:

Bezirksklasse
BBG IV – 1. BC/TuB Bocholt II 3:5

Kreisklasse
BBG V – FC Borbeck 5:3

Samstag, 18 Uhr:

Regionalliga West
TV Emsdetten – BBG 5:3

Samstag, 19.30 Uhr:

Verbandsliga
BBG II – BV RW Wesel III 4:4

Bezirksliga
BBG III – BC Westfalia Herne 6:2

>>>alle Ergebnisse bei Kroton

0 Kommentare

11. Oktober 2013

Twitterbox

Nicht wundern, die Twitterbox hier rechts ist beim Umbau kaputt gegangen. An der Wiederherstellung wird gearbeitet.

Unter twitter.com/bottroperbg erscheint aber weiterhin jeder Tweet, also immer schön weiterzwitschern ;-) !

0 Kommentare

10. Oktober 2013

Schwere Fahrt ins Münsterland

+++ BBG spielt beim Regionalliga-Tabellenführer Emsdetten +++ Kuchenbecker-Team klarer Außenseiter +++

Duelle gegen Spitzenklubs stehen für die Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) am Samstag sowohl in der Regionalliga als auch in der Verbandsliga an. Die Drittliga-Mannschaft ist dabei klarer Außenseiter.

Regionalliga: TV Emsdetten – BBG (Sa., 18 Uhr).

Das Team von Spieletrainer Matthias Kuchenbecker reist in den Norden zum TV Emsdetten. Die Münsterländer sind ungeschlagener Spitzenreiter und haben die ersten drei Spiele gewonnen. Zuletzt fertigte die Mannschaft um die starken Briten Jamie Bonsels und Jenny Moore sowie den Niederländer Marco de Jager die Spvgg. Sterkrade-Nord mit 8:0 ab.

Die Badminton-Gemeinschaft zeigte vor zwei Wochen beim 4:4-Unentschieden beim favorisierten 1. BC Wipperfeld eine starke Leistung. Diesmal muss die BBG aber auf ihren britischen Neuzugang Helena Lewczynska verzichten. „In Emsdetten wird es sehr schwierig für uns, etwas zu holen“, sagt deshalb auch Matthias Kuchenbecker. „Wir wollen ein gutes Spiel zeigen und weiter in den Rhythmus kommen“, so der BBG-Spielertrainer, der dabei auch schon das nächste Heimspiel am Sonntag, 20. Oktober, 11 Uhr, gegen den 1. BV Mülheim II im Kopf hat.

Kuchenbecker setzt am Samstag auf Dana Kaufhold, Bianca Sandhövel und Katrin Sollfrank bei den Damen. Außerdem sollen Andreas Lindner, Jonathan Rathke und Nils Wackertapp bei den Herren auflaufen.

Verbandsliga: BBG II – BV RW Wesel III (Sa., 19.30 Uhr, Berufsschulhalle).

Punktgleich hinter Wesel steht die Reserve der Badminton-Gemeinschaft auf Rang zwei der Verbandsliga. Im Spitzenspiel muss sich die BBG keinesfalls verstecken. Dennoch wird es spannend zu sehen sein, wie sich die BBG-Zweitvertretung, die in Bestbesetzung antreten will, gegen die erfahrene Weseler Mannschaft schlägt.

Bezirksliga: BBG III – BC Westfalia Herne (Sa., 19.30 Uhr, Berufsschulhalle).

BBG3 2013/14

Wie die „Unentschieden-Könige“ der BBG-Dritten ist auch Westfalia Herne mit drei Punkten aus den ersten drei Partien in die Saison gestartet. Die Bottroper freuen sich auf das erste Heimspiel an einem Wochenende und wollen möglichst zum ersten Mal doppelt punkten.

Außerdem spielen:

Bezirksklasse: BBG IV – 1. BC/TuB Bocholt II, Kreisklasse: BBG V – FC Borbeck (beide Sa., 17 Uhr), Mini-Mannschaft U19: BBG – VfB GW Mülheim, Mini-Mannschaft U13: BBG M II – 1. BV Mülheim III (beide Sa., 15 Uhr, alle Berufsschulhalle).

Diesen Artikel auch beim Stadtspiegel Bottrop lesen!

0 Kommentare

5. Oktober 2013

3. Spieltag Jugend

Samstag, 15 Uhr:

Jugend Landesliga
Gladbecker FC J II – BBG 5:3

Samstag, 16 Uhr:

U13 Mini-Mannschaft
1. BV Mülheim M II – BBG M II 6:0

>>>alle Ergebnisse bei Kroton

0 Kommentare

2. Oktober 2013

Ungeschlagen an die Spitze

+++ BBG-Reserve steht in Verbandsliga ganz oben +++ Erster Sieg für Vierte in der Bezirksklasse +++

Verbandsliga: SC Münster 08 II – BBG II 2:6.

Auf Erfolgskurs ist die BBG-Zweitvertretung in der Verbandsliga. Dem SC Münster 08 II fügten die Bottroper die dritte Saisonniederlage zu und stürmten mit dem zweiten Sieg an die Tabellenspitze.

Klemens Bischoff und Christopher Thiemann halfen aus und verloren ihr 2. Herrendoppel. Dann aber ließ die Mannschaft, die auf Yvonne Bytomski und Alexander Drönner verzichten musste, nicht mehr viel anbrennen.

Mathias Hillbrandt/Sören Allkemper (1. HD), Katrin Rörtgen/Katrin Sollfrank (DD), Christian Blankenstein (1. HE), Mathias Hillbrandt (2. HE), Sören Allkemper (3. HE) und Katrin Sollfrank (DE) gewannen jeweils in zwei Sätzen. Da machte es auch nicht mehr viel aus, dass das Mixed zum Abschluss an die Gastgeber aus der Domstadt ging.

Bezirksliga: DSC Wanne-Eickel II – BBG III 4:4.

Nach dem 3. Spieltag wird die BBG-Dritte immer mehr zum „Unentschieden-König“ der Liga. Das 4:4 in Wanne-Eickel war bereits das dritte Remis der Saison. Christian Rörtgen/Klemens Bischoff (1. HD), Melanie Leszijnski (DE) und Christian Rörtgen/Stefanie Halfar (GD) waren siegreich.

Für den vierten Punkt sorgten die Nachwuchstalente Jan Philipp Hüging und Fabian Stamm, die das 2. Herrendoppel mit starken Nerven 24:22 und 22:20 gewannen. Fabian Stamm war im 2. Herreneinzel sogar drauf und dran, den fünften Sieg für die BBG-Dritte zu erringen.

Bezirksklasse: VfL Gladbeck II – BBG IV 3:5.

BBG4 2013/14

Den ersten Saisonsieg feierte die BBG-Vierte in der Bezirksklasse. Lisa Turulski/Sinja Kuchenbecker (DD), Tobias Döring (1. HE), Daniel Szeremley (2. HE), Max Turulski (3. HE) und wiederum Sinja Kuchenbecker im Dameneinzel waren erfolgreich.

Kreisklasse: BC RW Borbeck IV – BBG V 6:2.

Auf den ersten Sieg muss die BBG-Fünfte dagegen noch warten. In Borbeck war wieder auf die Damen Verlass: Jenny Tomiczek/Rosi Scharnowski gewannen ihr Doppel, Rosi Scharnowski war an der Seite von Martin Kleie auch im Mixed erfolgreich.

0 Kommentare

30. September 2013

Überraschungspunkt beim Favoriten

+++ Regionalliga: BBG holt Unentschieden in Wipperfeld +++ Zuvor Heimniederlage gegen Zweitligaabsteiger Hohenlimburg +++

Mit einem Überraschungspunkt hat die Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) den Doppelspieltag in der Regionalliga abgeschlossen.

Regionalliga West: BBG – BC Hohenlimburg 2:6.

BBG-Spielertrainer Matthias Kuchenbecker hatte vor dem Wochenende bereits tiefgestapelt und angekündigt, dass sich niemand über zwei Niederlagen gegen die Liga-Favoriten wundern müsse. Und so kam es gegen den Zweitligaabsteiger BC Hohenlimburg dann auch. In den Herrendoppeln war die BBG chancenlos, die Damen Helena Lewczynska und Dana Kaufhold allerdings gewannen ihre Partie deutlich.

In den Herreneinzeln machten die Gäste dann aber schon alles klar. Einzig Nils Wackertapp war im 3. Herreneinzel gegen den erfahrenen Hendrik Westermeyer nah dran an einer Überraschung (18:21, 18:21). Die Britin Helena Lewczynska rechtfertigte danach im Dameneinzel erneut ihre Verpflichtung – sie holte den zweiten Punkt. Im Mixed gingen erstmals in dieser Spielzeit Christian Blankenstein und Bianca Sandhövel aufs Feld, doch am Ende reichte es nicht: 2:6.

„Da war nicht mehr drin“, sagte Kuchenbecker. „Hohenlimburg war mit der besten Truppe da, das wir die Aufstellung verändert haben hat da leider nicht viel genutzt“, so das Fazit des Spielertrainers.

Regionalliga West: 1. BC Wipperfeld – BBG 4:4.

Im Auswärtsspiel beim 1. BC Wipperfeld startete die Badminton-Gemeinschaft wie am Tag zuvor: mit zwei Niederlagen in den Herrendoppeln. „Da müssen wir uns unbedingt steigern“, sagte Kuchenbecker. Dann aber lief es besser. Erneut spielten Helena Lewczynska und Dana Kaufhold im Damendoppel stark auf – 1:2. Matthias Kuchenbecker gewann an eins und sorgte für den Ausgleich.

Nach den Niederlagen von Andreas Lindner (2. HE) und Nils Wackertapp (3. HE) brachte Lewczynska im Dameneinzel die BBG wieder heran – 3:4. „Helena macht einfach den Unterschied aus“, freute sich Kuchenbecker über die Neuverpflichtung, lobte aber auch den großen Teamgeist und die mannschaftliche Geschlossenheit.

Und tatsächlich gelang dem noch nicht ganz fitten Jonathan Rathke und Dana Kaufhold im Mixed der 4:4-Ausgleich – obwohl das Duo im zweiten Satz zwei Matchbälle vergab und im Verlängerungsdurchgang weitere Matchbälle nicht nutzte, ehe es die Partie mit 21:17, 21:23 und 22:20 für sich entscheiden konnte. „Dana hat überragend gespielt“, konnte Kuchenbecker anschließend auch der zweiten Dame im Team ein Sonderlob aussprechen.

Kritik hatte der BBG-Spielertrainer hingegen für die Austragungsstätte in Wipperfürth übrig. Die Ersatzhalle des 1. BC Wipperfeld entsprach laut Kuchenbecker nicht den Anforderungen der Spielordnung. Die Sichtverhältnisse bedingt durch große Scheiben im Spitzdach waren schlecht, dazu habe die ehemalige Tennishalle an den Seiten nicht über die erforderliche Wettkampfhöhe verfügt, monierte Kuchenbecker. Der Schiedsrichter maß vor Beginn die Deckenhöhe aus. Da die BBG die Umstände in den Spielbericht aufnehmen ließ, muss nun der Staffelbetreuer über das weitere Vorgehen entscheiden.

0 Kommentare