ELE Emscher Lippe Energie

Barmenia Versicherungen - Gerhard Kummerow - Tel. 02045/408716

Immobilien Thiemann - Tel. 02041/94381

Sparkasse Bottrop

Volksbank Kirchhellen eG Bottrop

Bedachungen Friedrich Koch - Tel. 02041/22192

RSL

FZ FORZA

   

4. September 2014

Ligastart mit Sorgenfalten

+++ BBG vor schwerem Oberliga-Auftakt +++ Erstes Heimspiel in Bottrop-Kirchhellen +++

Die Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) startet am Wochenende in die neue Saison. In der Oberliga peilt der Verein den direkten Wiederaufstieg an – und steht gleich vor einer schweren Aufgabe. Am Sonntag kommt es außerdem zu einer Premiere.

Oberliga: BBG – 1. BV Mülheim III (Sa., 19.30 Uhr, Berufsschulhalle).

BBG 2014/15

Vor dem Saisonstart in der NRW-Oberliga Nord herrscht bei der BBG nur eine gedämpfte Vorfreude. Grund sind mehrere Ausfälle: Die BBG wird gegen den 1. BV Mülheim III am Samstag (19.30 Uhr) in der Sporthalle an der Berufsschule nicht in Bestbesetzung antreten können.

Yvonne Bytomski und Jonathan Rathke sind beim Heimauftakt ohnehin beruflich verhindert. Doch nun drohen auch noch Helena Lewczynska und Mathias Hillbrandt auszufallen. „Ohne vier anzutreten wäre eine harte Aufgabe“, blickt BBG-Spielertrainer Matthias Kuchenbecker voraus.

Besonders der Ausfall Helena Lewczynskas würde schwer wiegen. In der zurückliegenden Regionalliga-Saison war die Engländerin mit 16:4-Siegen eine Bank bei den Bottropern. Mit Dana Kaufhold, Katrin Sollfrank, Andreas Lindner, Nils Wackertapp und Spielertrainer Kuchenbecker hätte die BBG nur noch fünf etatmäßige Spieler zur Verfügung. Ein Akteuer aus der Verbandsliga-Reserve müsste aushelfen.

Mülheim stark aufgestellt

Mit der dritten Mannschaft des Deutschen Vizemeisters Mülheim trifft die Badminton-Gemeinschaft gleich am ersten Spieltag auf ein Team mit ebenso hohen Ambitionen, wie sie die Bottroper haben. Mit der ehemaligen Nationalspielerin Michaela Peiffer und der amtierenden Westdeutschen Einzelmeisterin Katharina Altenbeck ist Mülheim stark aufgestellt.

Die BBG, die sich in der Sommerpause mit dem 1. BC Kirchhellen zusammengeschlossen hat, peilt nach dem Abstieg aus der Regionalliga den direkten Wiederaufstieg an. Dazu verzichtete der frühere Erstligist aber auf externe Neuzugänge, Spieler aus den eigenen Reihen sollen sich in der Oberliga bewähren können.

Verbandsliga: BBG II – TV Datteln (So., 10 Uhr, Neue Sporthalle, Kirchhellen).

Den Saisonauftakt bestreitet die Zweitvertretung der Bottroper Badminton-Gemeinschaft am Sonntag vor ungewohnter Kulisse: Erstmals trägt die BBG ein Heimspiel in der Sporthalle an der Loewenfeldstraße in Bottrop-Kirchhellen aus. In der Sommerpause hatten sich die BBG und der 1. BC Kirchhellen zusammengeschlossen.

Zu Gast ist mit dem TV Datteln ein starker Aufsteiger, der sich in der vergangenen Spielzeit nur eine Niederlage leistete. Die BBG-Reserve ist also gewarnt.

Jugend Landesliga: Union Lüdinghausen J II – BBG (Sa., 14.30 Uhr).

Nach einer erfolgreichen Saison mit Platz drei schlägt die Jugend der Badminton-Gemeinschaft erneut in der Landesliga auf. Erster Gegner ist der letzjährige Vizemeister Union Lüdinghausen. Das Jugendteam des aktuellen Deutschen Mannschaftsmeisters konnten die BBG-Talente zuletzt zu Hause besiegen, in Lüdinghausen gab es im März eine knappe 3:5-Niederlage.

Außerdem spielen:

Bezirksliga: BBG III – TB Rauxel (Sa., 19.30 Uhr), Bezirksklasse: BBG IV – BC 89 III (Sa., 17 Uhr), Kreisliga: BBG V – Turnerbund Osterfeld IV (Sa., 17 Uhr), Kreisklasse: BBG VI – BC RW Borbeck IV (Sa., 17 Uhr, alle Berufsschulhalle), Mini-Mannschaft U13: BBG – TSV Heimaterde Mülheim (So., 10 Uhr, Neue Sporthalle, Kirchhellen).

Diesen Artikel auch beim Stadtspiegel Bottrop lesen!

Diesen Artikel auch bei Bottrop.Sport lesen!

Diesen Artikel auch bei der WAZ Bottrop lesen!

0 Kommentare

26. August 2014

Stammspieler gehalten, in der Breite stärker

+++ BBG geht Wiederaufstieg mit Regionalliga-Kader an +++ Englische Spitzenspielerin gehalten, Verstärkung aus eigenen Reihen +++

Matthias Kuchenbecker

Hoffnungsvoll blickt die Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) mit Spielern aus Bottrop und Kirchhellen voraus auf die kommende Saison in der Oberliga. Nach dem knappen Abstieg aus der Regionalliga strebt die Mannschaft den direkten Wiederaufstieg an. „Das ist das oberste Ziel“, sagt BBG-Spielertrainer Matthias Kuchenbecker.

Die Nummer eins der Badminton-Gemeinschaft freut sich auf die Spielzeit – mit einem Kader, der sich nur wenig verändert hat. Die BBG konnte alle Stammspieler halten und verstärkt sich in der Breite mit Akteuren aus den eigenen Reihen. Der größte Coup ist dabei, dass die Bottroper ihre Spitzenspielerin Helena Lewczynska gehalten haben.

Die junge Engländerin hat in der vergangenen Saison mit einer starken 16:4-Siegbilanz ihre Qualitäten unter Beweis gestellt – und hatte entsprechend viele Angebote aus der Regionalliga und auch aus der 2. Bundesliga. Doch: „Helena hat uns nach der Saison direkt zugesagt“, so Kuchenbecker über die 22-Jährige aus London. „Sie fühlt sich superwohl bei uns.“

Neben Lewczynska und Kuchenbecker werden auch die Bottroperin Dana Kaufhold, Routinier Andreas Lindner, Jonathan Rathke und Nils Wackertapp wieder für den ehemaligen Erstligisten auf die Felder gehen. Dazu sollen mit den Youngstern Yvonne Bytomski und Sören Allkemper sowie Routinier Mathias Hillbrandt, der im Vorjahr aus Kirchhellen zur BBG wechselte, drei Spieler aus der zweiten Reihe vermehrt Chancen bekommen.

Auf externe Neue verzichtet

„Wir haben bewusst auf externe Neuzugänge verzichtet“, erklärt Spielertrainer Kuchenbecker. „Unsere eigenen Leute sollen sich auf höhere Spielklassen vorbereiten können.“ Zusätzlich stehen die beruflich stark eingespannten Katrin Sollfrank und Thomas Noll als Ersatzspieler bereit.

Knapp zwei Wochen bleiben den Bottroper Badminton-Cracks noch in der Vorbereitung. Am 6. September, 19.30 Uhr, erfolgt in der heimischen Sporthalle an der Berufsschule der erste Aufschlag gegen den Lokalrivalen 1. BV Mülheim III. Das Team ist besonders schwer einzuschätzen, da an den ersten Spieltagen noch Spieler zum Einsatz kommen könnten, die eigentlich in höheren Ligen spielen werden.

Die Drittvertretung des aktuellen Deutschen Vizemeisters aus Mülheim schätzt Kuchenbecker zusammen mit der Spvgg. Sterkrade-Nord II besonders stark ein. „Die Liga ist extrem ausgeglichen“, sagt Kuchenbecker. „Wir sind von Anfang an gegen alle Gegner gewarnt und wollen uns keinen Ausrutscher erlauben.“ Weitere Gegner 2014/15 sind BC Phönix Hövelhof, TuS Eintracht Bielefeld, SC Münster 08, BV RW Wesel II und die Reserve des Deutschen Mannschaftsmeisters SC Union Lüdinghausen.

0 Kommentare

11. August 2014

Acht Teams für Bottrop und Kirchhellen

+++ Heiße Phase der BBG-Saisonvorbereitung +++ Acht Mannschaften starten Anfang September in die Spielzeit +++

Für die Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) beginnt die heiße Phase der Saisonvorbereitung: In gut drei Wochen starten die Mannschaften in die Spielzeit. Seit vergangener Woche geht es auf den Feldern in der Sporthalle an der Berufsschule wieder rund – das Training läuft auf Hochtouren.

Zur Badminton-Gemeinschaft gehören seit wenigen Wochen auch die Mitglieder des 1. BC Kirchhellen – die beiden Vereine fusionierten in der Sommerpause. Die neue BBG geht daher in der kommenden Saison mit gleich acht Mannschaften an den Start.

Gutes Duo: Michael Fischedick ( l., BBG) und M a rc André Kopatz (1. BC Kirchhellen) haben die Fusion der beiden Badminton - Vereine eingestiehlt.

In der Oberliga Nord treffen die Badminton-Cracks um Spielertrainer Matthias Kuchenbecker auf BC Phönix Hövelhof, TuS Eintracht Bielefeld, SC Münster 08, BV RW Wesel II und Union Lüdinghausen II. Außerdem kommt es zu Derbys mit der Spvgg. Sterkrade-Nord II und gleich zu Beginn am 6. September mit dem 1. BV Mülheim III (18 Uhr, Berufsschulhalle).

Die Zweitvertretung der BBG bekommt es in der Verbandsliga mit BV RW Wesel III, TuSpo Huckingen 98, TV Datteln, TV Emsdetten und TuS Saxonia Münster zu tun. Reizvolle Lokalduelle gibt es gegen den Gladbecker FC und Spvgg. Sterkrade-Nord III. Zum Auftakt hat die BBG II den TV Datteln um Ex-Spieler Thorsten Kunkel zu Gast (7. September, 10 Uhr).

Gladbecker FC IV, DSC Wanne-Eickel, Turnerbund Osterfeld II, TB Rauxel, Union Lüdinghausen IV und BC Westfalia Herne heißen die Gegner der BBG-Dritten in der Bezirksliga. Dazu kommt ein Bottroper Derby gegen den BC 89 II. Im ersten Saisonspiel geht es gegen den TB Rauxel (6. September, 19.30 Uhr).

Die 4. Mannschaft der Badminton-Gemeinschaft startet erneut in der Bezirksklasse – und trifft diesmal auf SV Rees, 1. BC/TuB Bocholt II, TV Rhede, MTV Rhw. Dinslaken, BC 89 III, Spvgg. Sterkrade-Nord VI und BC Kleve. Gleich zu Beginn kommt es zum Lokalderby gegen den BC 89 III (6. September, 17 Uhr). Neu ist die BBG V in der Kreisliga. Die Gegner hier sind 1. Essener BC IV, TSV Heimaterde Mülheim III, SG Duisburg-Süd II, Turnerbund Osterfeld IV (6. September, 17 Uhr) und TV Stoppenberg II.

In der Kreisklasse schlägt die 6. Mannschaft der Badminton-Gemeinschaft auf. Nach dem Auftakt gegen BC RW Borbeck IV (6. September, 17 Uhr) trifft das Team auf FC Borbeck, BC 89 V, KSV Erkenschwick II, Gladbecker FC VII, SG Vogelheim II und 1. Essener BC V.

Die Jugend der Badminton-Gemeinschaft spielt erneut in der Landesliga – der zweithöchsten Klasse. Dort bekommen es die BBG-Talente mit ATV Haltern, Spvgg. Sterkrade-Nord, DSC Wanne-Eickel, Union Lüdinghausen J II, SG Huckingen/Rheinland und 1. BV Mülheim J II. Los geht es bei Union Lüdinghausen am 6. September um 16 Uhr. Erneut tritt die BBG auch mit einer Mini-Mannschaft U13 an. Turnerbund Osterfeld M II, Spvgg. Sterkrade-Nord, TSV Heimaterde Mülheim, TuS Xanten und BC 89 sind die Gegner. Die Talente starten erst am 13. September gegen den TSV Heimaterde in die Spielzeit (16 Uhr).

0 Kommentare

10. August 2014

Einladung zur außerordentlichen Mitgliederversammlung

Liebe Mitglieder,

hiermit möchten wir, der Vorstand der Bottroper Badminton-Gemeinschaft, euch zur außerordentlichen Mitgliederversammlung einladen.

Datum: Donnerstag, 21.08.2014
Uhrzeit: 18.30 Uhr
Ort: Jugendraum Sporthalle Loewenfeldstraße, 46244 Bottrop-Kirchhellen

Tagesordnung:

1. Begrüßung und Prüfung der Beschlussfähigkeit
2. Verschmelzungsvertrag Bottroper Badminton Gemeinschaft mit 1. BC Kirchhellen

Der Verschmelzungsbericht und Verschmelzungsvertrag liegen in der Geschäftsstelle aus und können von jedem Mitglied in Schriftform angefordert werden.

Der Trainingsbetrieb findet an diesem Tag in gewohnter Form statt.

Mit sportlichen Grüßen
Michael Fischedick
(1. Vorsitzender)

0 Kommentare

30. Juni 2014

Sommerferien

Die Sommerferien sind leider auch in diesem Jahr trainingsfreie Zeit – zumindest für vier Wochen. Die Sporthalle an der Berufsschule ist zwischen dem 5. Juli und dem 3. August geschlossen.

Ab Montag, den 4. August, geht es wieder los! In den letzten zwei Ferienwochen gibt es für alle freies Spielen ab 18 Uhr. Es findet kein Training in den Gruppen statt.

Den normalen Trainingsbetrieb nehmen wir wieder ab Montag, den 18. August, auf. Dann heißt es montags und donnerstags ab 17 Uhr und mittwochs ab 18 Uhr wieder: Rauf auf die Felder!

Wir wünschen Euch allen richtig schöne Sommerferien, tolle Urlaube und eine frohe Zeit!

0 Kommentare

16. Juni 2014

Einladung zum Juxturnier

Wann: Mittwoch, 2. Juli 2014, um 18.30 Uhr

Wo: Sporthalle an der Berufsschule

Wer: alle (Mitglieder) die Lust haben zu spielen oder die Lust haben zu gucken

Es wäre schön, wenn Ihr Euch unter vorsitzender[at]bottroperbg.de anmelden würdet, damit wir besser planen können. Spontane Beteiligung ist aber auch möglich.

Für Getränke und einen kleinen Imbiss ist gesorgt.

Wir freuen uns über viele Leute mit guter Laune und auf einen humorvollen Abend!

Michael Fischedick (1. Vorsitzender)

0 Kommentare

12. Juni 2014

Deutschland statt Badminton

Der Ball rollt in Brasilien – und wir schließen die Halle an zwei Tagen gar nicht erst auf. Am Montag, 16. Juni, spielt Deutschland um 18 Uhr gegen Portugal.

Die Berufsschulhalle ist daher geschlossen, es findet auch vor dem Anstoß kein Training für Kinder und Jugendliche statt.

Am Donnerstag, 26. Juni, geht es um 18 Uhr gegen die USA. Deshalb findet ebenfalls kein Trainingsbetrieb statt.

0 Kommentare

6. Juni 2014

Jan Phillip und Fabian ganz oben auf dem Treppchen

+++ Talente überzeugen auf Bezirksrangliste +++ Dritter Platz für Larissa Kunde und David Semrau +++

Fabian Stamm und Jan Phillip Hüging

Mathias Hillbrandt von der Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) legte auf der Deutschen Meisterschaft der Altersklasse einen soliden Auftritt hin. Sein Ziel im Herreneinzel O35 verpasste der Bottroper dabei aber klar – aus dem Halbfinale wurde nichts. Hillbrandt unterlag nach einem Freilos zum Auftakt im Achtelfinale dem ungesetzten Alexander Schulz (SSV Wichern-Schule) mit 8:21 und 18:21. Schulz konnte danach weiter überraschen und scheiterte nur knapp im Halbfinale.

Im Doppel lief es für Hillbrandt im Berliner Sportforum Hohenschönhausen besser. An der Seite von David Fischer (Gladbecker FC) zog der BBG-Crack nach einem Freilos ins Viertelfinale ein. Das Ruhrgebiets-Duo gewann dann gegen Mike Bräutigam/Boris Kurscheid (TV Wehen) klar mit 21:12 und 21:12. Danach war aber Endstation: Gegen die späteren Sieger Konstantin Dubs (TSV Neuhausen-Nymphenburg) und Thorsten Hukriede (BV RW Wesel) gab es beim 7:21 und 6:21 nichts zu holen.

Einen tollen Auftritt legten die BBG-Nachwuchsspieler Jan Phillip Hüging und Fabian Stamm bei der 1. Doppelrangliste im Bezirk hin. In Rheine gewannen die Talente das Herrendoppel in der Altersklasse U19. Nach zwei souveränen Siegen gewannen die an vier gesetzten BBG-Spieler das Halbfinale ebenfalls deutlich mit 21:10 und 21:10 gegen Marvin Merker/Joel Wolsing (1.BC/TuB Bocholt).

Quali für NRW geglückt

Im Endspiel besiegten Hüging und Stamm dann überraschend die an zwei gesetzten Bendiks Bartsch und Jonas Beckers (SCU Lüdinghausen) mit 21:17 und 21:14. Damit schafften die Talente der Badminton-Gemeinschaft die Qualifikation für die nächste NRW-Rangliste.

Larissa Kunde und David Semrau kämpften sich im Mixed U19 bis ins kleine Finale vor. Dort unterlagen sie Eva-Sophie Bünnemann/Falk Engberding (ATV Haltern) zwar mit 14:21 und 16:21 – mit ihrer Leistung in Rheine konnten sie aber dennoch hochzufrieden sein.

0 Kommentare

5. Juni 2014

Ordentliche Vorstellung bei der DM

+++ BBG-„Oldie“ Hillbrandt bei Meisterschaft der Altersklasse in Berlin+++ Im Doppel bis ins Viertelfinale +++

Mathias Hillbrandt von der Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) legte auf der Deutschen Meisterschaft der Altersklasse einen soliden Auftritt hin. Sein Ziel im Herreneinzel O35 verpasste der Bottroper dabei aber klar – aus dem Halbfinale wurde nichts.

Hillbrandt unterlag nach einem Freilos zum Auftakt im Achtelfinale dem ungesetzten Alexander Schulz (SSV Wichern-Schule) mit 8:21 und 18:21. Schulz konnte danach weiter überraschen und scheiterte nur knapp im Halbfinale.

Im Doppel lief es für Hillbrandt im Berliner Sportforum Hohenschönhausen besser. An der Seite von David Fischer (Gladbecker FC) zog der BBG-Crack nach einem Freilos ins Viertelfinale ein. Das Ruhrgebiets-Duo gewann dann gegen Mike Bräutigam/Boris Kurscheid (TV Wehen) klar mit 21:12 und 21:12.

Danach war aber Endstation: Gegen die späteren Sieger Konstantin Dubs (TSV Neuhausen-Nymphenburg) und Thorsten Hukriede (BV RW Wesel) gab es beim 7:21 und 6:21 nichts zu holen.

Mathias Hillbrandt

0 Kommentare

3. Juni 2014

Zusammen in die Badminton-Zukunft

+++ BBG und 1. BC Kirchhellen machen Fusion perfekt +++ Badminton-Gemeinschaft will Jugendarbeit in Kirchhellen intensivieren +++

Michael Fischedick und Marc André Kopatz

In Bottrop entsteht ein neuer Badminton-Großverein: Die Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) und der 1. BC Kirchhellen fusionieren. Auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung entschieden sich die Mitglieder der BBG einstimmig für den Zusammenschluss, den die Vereine zuvor unter Federführung des BBG-Vorsitzenden Michael Fischedick und 1.-BC-Vorstandsmitglied Marc André Kopatz ausgehandelt hatten. Zuvor hatten bereits die Mitglieder des 1. BC Kirchhellen für die Fusion votiert.

„Wir freuen uns sehr über den Zusammenschluss“, sagte der BBG-Vorsitzende Michael Fischedick. „Er eröffnet unserem Verein und dem Badmintonsport in unserer Stadt neue Perspektiven.“ Der Kirchhellener Traditionsklub schließt sich im Rahmen der Fusion der BBG an. Ab sofort gehen die beiden Vereine ihren Weg als als Bottroper Badminton-Gemeinschaft gemeinsam weiter. Die „neue BBG“ hat mehr als 200 Mitglieder, die in der neuen Saison ab September in sechs Senioren- und mindestens drei Jugendmannschaften auflaufen werden.

Das größte Ziel der Fusion ist, den Badmintonsport in Kirchhellen zu erhalten und weiter zu entwickeln. Zuletzt trat der 1. BC nur noch mit einer Mannschaft in der Bezirksliga an. Vor allem im Jugendbereich sehen die Verantwortlichen aber großes Potenzial. „Unser Training für Schüler und Jugendliche wird schon immer gut angenommen“, sagt das Kirchhellener Vorstandsmitglied Marc André Kopatz. „Durch die Fusion haben die Talente größere Entwicklungsmöglichkeiten und können von der guten Jugendarbeit der BBG profitieren.“

Hallenzeiten erhalten

In Kirchhellen findet immer donnerstags von 16.30 bis 18.30 Uhr das Jugendtraining unter der Leitung der Oberliga-Spielerin Lea Stremlau statt. Um weiter die Hallenzeiten in der Sporthalle an der Loewenfeldstraße in Kirchhellen zu erhalten, hat sich die BBG bereits an den Sport- und Bäderbetrieb der Stadt gewannt. „In Kirchhellen gibt es großes Potenzial“, ist der BBG-Vorsitzende Michael Fischedick überzeugt.

Auch die Seniorenbereiche sollen Stück für Stück zusammenwachsen. So ist zunächst am Mittwoch, 2. Juli, ein Jux-Turnier in der Sporthalle an der Berufsschule für alle erwachsenen Mitglieder geplant. Nach den Sommerferien wird dieses Turnier auch in Kirchhellen veranstaltet. Marc André Kopatz ist der Ansprechpartner für die Zusammenführung der beiden Vereine. Für Michael Fischedick ist klar: „Wenn alle mitziehen, wird die Fusion ein Erfolg.“ Der Zusammenschluss muss jetzt noch von einem Notar beurkundet werden.

Training in Bottrop und Kirchhellen

Das Training der „neuen BBG“ findet in der Bottroper Sporthalle an der Berufsschule immer montags und donnerstags von 17 bis 22 Uhr sowie mittwochs von 18 bis 22 Uhr statt. In der Kirchhellener Sporthalle an der Loewenfeldstraße wird montags und donnerstags von 20 bis 22 Uhr sowie donnerstags von 16.30 bis 18.30 Uhr (Jugend) trainiert. Die BBG freut sich auf Interessierte – sowohl im Jugendbereich als auch bei den Senioren.

Diesen Artikel auch bei Bottrop.Sport lesen!

Diesen Artikel auch beim Stadtspiegel Bottrop lesen!

0 Kommentare